Neuraltherapie nach Huneke

Neuraltherapie

Eine neue Welt

Dies war meine "Einstiegsdroge" in die alternativen Heilverfahren, nach welcher sich meine Sicht auf Gesundheit, Krankheit, und auf mich als Ärztin komplett verändert hat. Danach war der Damm gebrochen und ich kam in die neue Welt der vielen Möglichkeiten, mit welchen man die Selbstheilungskräfte wieder regulieren konnte.

Sie basiert auf dem grundlegend anderen Wissen, nämlich dass unser Körper durch das vegetative Grundregulationssystem ein zusammenhängendes Ganzes ist, in dem jede Zelle jederzeit mit allen anderen im Körper verbunden ist.

Erfolgreich kann die Neuraltherapie sein bei vielerlei Beschwerden:

  • Kopfschmerzen,
  • Migraine,
  • chronische Mandelentzündungen,
  • Gelenkbeschwerden,
  • Wirbelsäulenbeschwerden,
  • Unterleibserkrankungen bei Frauen und Männern,
  • Beschwerden nach Operationen oder an Operationsnarben,
  • Neuralgien

- um nur einige zu nennen. Ich wähle diese Therapie, wenn sie aus meiner Erfahrung heraus den meisten Erfolg verspricht.



 

Siehe auch die Webseite der Internationalen Gesellschaft für Neuraltherapie nach Huneke

Die Störfeldtheorie

Das hat zur Folge, dass z.B. eine Narbe am Unterschenkel einen Schulterschmerz auslösen kann. Das war die klassische Situation, mit welcher die Brüder Huneke die Störfeldtheorie begründeten. Diese besagt, dass jede Stelle im Körper durch eine Entzündung oder andere Schädigung ein Störfeld werden kann, das sich irgenwo anders als Blockade für das gesunde Funktionieren auswirken kann. Wenn diese Blockade mit einen Lokal - Anästheticum entstört wird, kann das eine Heilung in der Sekunde zur Folge haben, und wird "Sekundenphänomen" genannt.

Für mich ist dies absolut keine Theorie mehr, da ich in den 30 Jahren der Anwendung sehr viele Sekundenphänomene erlebt habe, und schon gar nicht mehr so darüber staunen kann, wie die verdutzten PatientInnen, wenn plötzlich der Schmerz verschwunden ist.

Oft muss diese Injektion noch einige Male wiederholt werden. Falls nicht der gewünschte bleibende Erfolg damit erreicht wird, suche ich mit dem Photonenresonanztest weiter nach anderen störenden und blockierenden Faktoren.